Regional, Hausgemacht & Traditionell.

Wurst im Glas - aus regionalen Produkten nach altem Handwerk

Blutwurst im Glas

2,99 

Cornedbeef im Glas

3,30 

Currywurst im Glas

5,90 

Eisbein im Glas

2,99 

Gehacktes im Glas

2,99 4,99 

Jagdwurst im Glas

2,99 

Leberwurst im Glas

2,99 4,99 

Pulled Pork

5,90 

Sülze im Glas

2,99 

Wurst im Glas - aus regionalen Produkten nach altem Handwerk

Wieso Wurst im Glas als Konserve?

Das Wort Konserve leitet sich aus dem lateinischen Wort „conservare“ ab und bedeutet so viel wie „haltbar machen“.

Wir, die Fleischerei Schomberg,  möchten unsere Wurst- und Fleischspezialitäten möglichst lange haltbar machen.
Hierzu nutzen wir die physikalische Konservierungsmethode, bei der unser Produkt in einem Glas luftdicht verschlossen wird. Anschließend wir es bei einer bestimmten Temperatur und Zeit erhitzt und dadurch sterilisiert.

Beim Einkochen wird sichergestellt, dass sämtliche Mikroorganismen abgetötet werden und der Inhalt steril bleibt.
Durch die Hitze beim Kochen kann sich die Farbe des Produkts ins gräuliche verändern, dies wirkt sich zum Glück nicht negativ auf den Geschmack aus.

Welche Arten von „Wurst im Glas“ gibt es und wie lange sind sie haltbar?

Grundsätzliche unterscheidet man zwischen einer Vollkonserve und einer Halbkonserve.
Vollkonserven werden bei über 100 Grad eingekocht und sind somit ungekühlt mindestens 12 Monate haltbar.
Halbkonserven werden unter 100 Grad eingekocht, sie sind dann auch mindestens 12 Monate haltbar, allerdings bei entsprechender Kühlung von maximal 7 Grad.

Die Haltbarkeit wird bei Essen im Glas immer begrenzt, allerdings sind die meisten eingekochten Lebensmittel bei richtiger Lagerung noch viel länger haltbar.

Die Haltbarkeit bezieht sich auf Glaskonserven in geschlossenem Zustand.
Nach dem Öffnen sollte der Inhalt innerhalb von 3-4 Tagen verzehrt werden.

Flüssige und säurehaltige Lebensmittel wie beispielsweise Milch werden pasteurisiert. Bei diesem Verfahren der Haltbarmachung werden die Produkte kurzfristig bei einer Kerntemperatur unter 100 Grad erhitzt, um Hefe- oder Schimmelpilze abzutöten.
Ziel ist, diese Produkte nur für kurze Zeit haltbar zu machen.

Welche Produkte im Glas gibt es bei der Fleischerei Schomberg und wie werden sie hergestellt?

Die Fleischerei Schomberg unterscheidet zwischen „Wurst im Glas“ und „Essen im Glas“. Als Essen im Glas definieren wir Gerichte, die in der Regel warm verzehrt werden.
Alle Glaskonserven werden für mindestens 2 Stunden eingekocht und sind dann für 12 Monate gekühlt haltbar, sofern sie luftdicht verschlossen bleiben.
Unser „Essen im Glas“ unterteilt sich wie folgt:

Pulled Pork: Hierfür wird Nacken- und Schulterfleisch gewürzt und bei einer bestimmten Temperatur gekocht. Danach ist das Fleisch so weich, dass es sich von Hand auseinander ziehen lässt. Daher der Name „pulled“ Pork. Nachdem das Fleisch in einzelne Fasern gezogen wurde, wird es mit dem Fleischsud und unserer hauseigenen Sauce in die Gläser gefüllt. Per Hand wird der Deckel luftdicht aufgeschraubt. Anschließend kommen die Gläser für mindestens 2 Stunden zum Kochen in unseren Kochschrank. Danach sind die Halbkonserven eingekocht und haltbar gemacht.

Currywurst im Glas: Wir schneiden unsere vor gebrühte Grillbratwurst per Hand in Stücke und braten Sie scharf an. Anschließend wird die Wurst mit unserer hausgemachten Currysauce vermengt und in die Gläser abgefüllt, diese werden dann luftdicht verschlossen.

Nudeltöpfchen: Für unser Nudeltöpfchen kochen wir unsere Hackfleischsauce nach hauseigenem Rezept. Diese wird zum Einkochen dann in die Gläser gefüllt, luftdicht verschlossen, eingekocht und kann nun 12 Monate gekühlt aufbewahrt werden.

Chili con Carne: Unser Chili con Carne wird ähnlich wie das Nudeltöpfchen zubereitet, natürlich darf eine gewisse Schärfe sowie Mais und Bohnen nicht fehlen. Nach dem einkochen ist der Inhalt des Glases steril und haltbar.

Neben unserem „Essen im Glas“ stellen  wir auch „Wurst im Glas“ her. Alle Sorten werden für mindestens 2 Stunden eingekocht und sind dann für mindestens 12 Monate bei verschlossenem Zustand haltbar.

Gehacktes im Glas: Um unser eingekochtes Mett herzustellen, füllen wir das frische Mett welches zuvor mit den feinsten Gewürzen abgeschmeckt und durch unseren Fleischwolf gedreht wurde, mit Aspik in kleine und große Gläser ab. Aspik geben wir hinzu, damit unsere Wurst im Glas eine schöne Bindung hat. Unsere Kunden können dann später zwischen einem Inhalt von 180g und 360g wählen. Nach dem Abfüllen und luftdichten Verschließen kommt es in den Kochschrank.

Sülze im Glas: Wir vermengen das magere Muskelfleisch aus dem Schweinekopf und die sogenannte „Maske“  miteinander und geben unsere hauseigene Gewürzrezeptur hinzu. Die Masse kommt dann in die Füllmaschine und wird zum Einkochen in unsere Gläser abgefüllt.

Leberwurst im Glas: Für die Leberwurst im Glas wird nach unserem Traditionsrezept dieselbe Masse hergestellt, die wir auch für unsere frische Leberwurst im Ring verwenden. Diese wird dann mit Hilfe unserer Füllmaschine in die vorhergesehenen Gläser gefüllt und per Hand mit dem Deckel luftdicht verschlossen. Danach kommen sie zum Einkochen in unseren Kochschrank

Eisbein im Glas: Zur Herstellung von Eisbein im Glas wir Schieres Fleisch aus den Eisbeinen kleingeschnitten, mit Aspik vermengt und gewürzt. Anschließend werden sie mit unserer Füllmaschine in die Gläser gefüllt, luftdicht verschlossen und kommen in den Kochschrank.

Cornedbeef im Glas: Unser Cornedbeef wird aus dem besten deutschen Rindfleisch hergestellt. Wir Kochen das Fleisch mit unseren Gewürzen. Es wird zerkleinert und anschließend mit Apik und Brühe vermengt. Die nun flüssige Masse kommt dann per Füllmaschine in die Glaser und wird eingekocht. Erst, wenn die Masse abkühlt ist, wird der Inhalt im Glas fest.

Jagdwurst im Glas: Der Herstellprozess für unsere Jagdwurst im Glas ist dieselbe wie für unseren Frischwurst Aufschnitt. Sie besteht zu 50% aus groben Einlagefleisch und zu 50% fein gekuttertem Brät. Gewürze wie zum Beispiel Senf und Salz werden hinzugegeben. Nach dem Füllen und luftdichten Verschließen kommt das Glas in den Kochschrank.

Was macht die Glaskonserven der Fleischerei Schomberg so besonders?

Wir, die Fleischerei Schomberg, verwenden zur Herstellung unserer eingekochten Lebensmittel ausschließlich Fleisch mit höchstem Qualitätsstandard. Diesen können wir durch unsere hauseigene Schlachtung 2 Mal pro Woche garantieren.

Unsere Tiere werden auf Stroh gehalten und kommen aus einem Umkreis von maximal 15 Kilometern. Sie schlafen in der Regel eine Nacht bei uns, damit sie sich an die Umgebung gewöhnen können und am nächsten Morgen vollkommen entspannt sind.

Uns ist wichtig, dass die Tiere so relaxt wie möglich sind, denn das ist Qualität, die man schmeckt.

Durch das Einkochen der Lebensmittel bei hoher Temperatur kann sich der Geschmack unserer Halbkonserve verändern. Der Vorteil einer Halbkonserve ist, dass sie bei einer geringeren Temperatur sterilisiert wird als eine Vollkonserve, und somit ein intensiverer Geschmack bleibt. Der einzige Nachteil ist, dass die Halbkonserven kühl gelagert werden müssen.

Wie verzehrt man eingekochte Lebensmittel aus dem Glas?

Eingekochte Lebensmittel, speziell Wurst im Glas, hat dieselbe Qualität wie die Produkte aus unserer Frischetheke, mit dem Unterschied, dass sie einige Monate durch Konservieren haltbar sind.

Der Inhalt eignet sich besonders zum Verzehr auf Brot oder Brötchen.
Der Kreativität sind hier allerdings keine Grenzen gesetzt, so kann man Beispielsweise eingekochtes Mett ideal zum Anbraten in der Pfanne nutzen und tolle Saucen kreieren.

Eingekochte Wurst im Glas sollte nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von 3-4 Tagen verzehrt werden.

Neben der Wurst im Glas produzieren wir, die die Fleischerei Schomberg auch Gerichte im Glas. Diese werden frisch zubereitet und dann in Gläser eingekocht. Bei diesen Gerichten stellen die eingekochten Lebensmittel den Hauptteil der Mahlzeit dar. Beilagen wie Kartoffeln, Nudeln oder Pommes können nach Belieben hinzugefügt werden. 

Wo kommt das Fleisch für unsere eingekochten Produkte her?

Nachhaltigkeit wird bei uns großgeschrieben. Wir produzieren unsere eingekochten Produkte ausschließlich von selbst geschlachteten Tieren, die von den Bauern unseres Vertrauens aufgezogen werden. Sie haben genug Platz und Stroh zum Stehen und Spielen.

Unsere Tiere haben einen kurzen Transportweg von maximal 15 Kilometern.

Da sich das Wohlbefinden der Schweine in unserer Qualität widerspiegelt, übernachten die Schweine in der Regel einmal bei uns, damit sie sich an die Umgebung gewöhnen können und am Morgen völlig entspannt sind. 

Können eingekochte Lebensmittel schlecht werden?

Eingekochte Lebensmittel werden durch die hohe Temperatur steril gemacht. Hierbei werden Mikroorganismen, die für den Verderb frischer Lebensmittel sorgen, abgetötet.
Sie sind zusätzlich luftdicht im Glas verschlossen und dadurch viel länger haltbar als im frischen Zustand.

Die eingemachten Produkte sind, je nach Konservierungsmethode, mindestens 6 bis sogar 36 Monaten haltbar.
Bei optimaler Lagerung (trocken, kühl und dunkel) werden sie weit über diesen Zeitraum genießbar sein.

Nach dem Öffnen sollte das Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden und der Inhalt innerhalb von 3-4 Tagen verzehrt werden.

Grundsätzlich kann man nach dem Öffnen des Glases ganz einfach durch Geruch und die Optik  feststellen, ob der Inhalt genießbar ist.

Wieso eingekochtes im Glas von der Fleischerei Schomberg?

Wir, die Fleischerei Schomberg, möchten unseren Kunden die Möglichkeit geben, unser Fleisch und unsere Wurstwaren, die sich sonst in unserer Frischetheke befinden, auch noch lange nach dem Kauf verzehren zu können.

Nicht alle unsere Kunden haben die Möglichkeit täglich zu uns zu kommen und unseren Frischwurstaufschnitt zu erwerben. Unsere eingekochten Produkte eignen sich super für den Vorrat, da sie ohne Probleme über mehrere Monate eingelagert werden können.

Wir stellen unsere Wurst im Glas ganz ohne zusätzliche Konservierungsstoffe her. Die lange Haltbarkeit entsteht einzig und allein durch die hohe Temperatur im Kochschrank.

Welche Utensilien und Maschinen werden zur Herstellung von eingekochtem im Glas benötigt?

Zur Herstellung unserer eingekochten Fleisch- und Wurstwaren benötigen wir natürlich als Erstes das Fleisch und die Gewürze um die Masse der verschiedenen Produkte herzustellen.

Als Nächstes benötigen wir das Glas, um die produzierte Masse hinein zu füllen. Hier  nutzen wir Gläser mit verschiedenen Füllmengen. Wir nutzen Gläser mit einem Volumen von 230ml und Gläser mit einem Volumen von 430ml. Zusätzlich benötigen wir zum luftdichten Verschließen noch die passenden Deckel.

Um die Masse in die Gläser zu füllen, nutzen wir eine sogenannte Füllmaschine.
Unser qualifiziertes Fachpersonal füllt die Masse mit der Maschine einzeln in das Glas und verschließt dieses dann luftdicht per Hand mit dem passenden Deckel.

Nach dem Verschließen kommen die Gläser in unseren Kochschrank. Nach dem Kochen bei bestimmter Temperatur und Zeit werden die Gläser per Hand abgewaschen und mit den passenden Etiketten versehen.